Süßes Babyshooting

Vorbereitung

Wie sooft „unverhofft kommt oft“, kurz vor Weihnachten bekam ich eine Anfrage über Facebook ob ich ein Babyshooting machen könnte.
Nichts lieber als sagte ich und somit war dieses Shooting das letzte Shooting im Jahr 2017. Von mir aus kann es gerne im neuen Jahr so weiter gehen.

Nun zum Thema Vorbereitung.

Babys mögen es warm, also machte ich die Heizstrahler 15 Minuten vor Ankunft an. Vorbereitet hatte ich einen schönen Hintergrund mit edlen Ornamenten und einen Babysitzsack umhüllt mit einer strukturierten Decke. Griffbereit legte ich noch die Egels -Flügel und diverse Sachen die eventuell den Eltern gefallen könnten. Meine Studioblitzanlage war eingestellt und meine D500 und mein Zoomobjektiv 17- 55 mm freuten sich auf ihren Einsatz.

Shooting

Pünktlich traf die kleine Familie ein und wir besprachen noch kurz die Reihenfolge. Zur Beruhigung holte ich noch einen Fön.
Zuerst fotografierten ich den kleinen Sonnenschein angezogen. Da sie munter war, zogen wir auch bald die Sachen aus. Die Engelsflügel sollten eingebaut werden und ich freute mich auch dass diese genutzt wurden. Wie es sich ergab fotografierte ich Familienbilder oder Portraits. Einfach so wie es die Situation ergab. Nach gut einer Stunde waren wir alle zufrieden und das Shooting konnte beendet werden. Der kleine Sonnenschein war nun auch ganz müde und schlief bald ein.

Fazit

Das Shooting war sehr kurzweilig und sehr entspannt. Der kleine Engel wurde mit der waren Luft des Fön´s beruhigt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.