Der Kinderreisepass

Der Kinderreisepass ist von den meisten Staaten weltweit anerkannt. Die Gültigkeitsdauer von Kinderreisepässen hat sich zum 1. Januar 2021 geändert. Zum 1. Januar 2021 beantragte Kinderreisepässe werden nur noch mit einer Gültigkeitsdauer von einem Jahr ausgestellt. Und jährlich grüßt das Kinderreisepass – Murmeltier.

Der Sommer naht und man möchte verreisen. Ohje, ist der Kinderreisepass noch gültig? Checkliste vorm Verreisen!!!

Bisher ausgestellte Kinderreisepässe behalten ihre eingetragene Gültigkeit. Aber auch diese können nicht über die gesamte zulässige Gültigkeitsdauer verwendet werden. Ein Kinderreisepass mit einem Passbild im Babyalter wird in vielen Fällen nicht mehr für einen 5-Jährigen oder älter akzeptiert. Eine Verlängerung mit einem neuen biometrischen Passbild ist daher notwendig.

Eine Verlängerung der Kinderreisepässe innerhalb des Gültigkeitszeitraums bis maximal zur Vollendung des 12. Lebensjahres ist möglich.

Ab einem Alter von 12 Jahren benötigen Kinder je nach Reiseziel einen Personalausweis oder einen Reisepass. Für ein Kind unter 12 Jahren kann auch ein Reisedokument mit mehrjähriger Gültigkeit ausgestellt werden.

Eine Aktualisierung des Kinderreisepasses (z. B. ein neues Lichtbild, Änderung der Augenfarbe oder Größe) kann innerhalb des Gültigkeitszeitraums jederzeit erfolgen.

Passbild Reisepass Deutschland Kind
Passbild Reisepass Deutschland Kind

Biometrisches Passbild

Der Kinderreisepass wird sofort ausgestellt und ausgehändigt. Allerdings wird für den Kinderreisepass ein biometrisches Passbild benötigt. Allerdings gelten für Kinder unter zehn Jahren weniger strenge Vorgaben als für Erwachsene. Nähere Informationen zu dem biometrischen Passbild finden Sie in der Foto-Mustertafel für Kinder.

Allerdings akzeptiert die Kinderreisepass ausstellende Behörde kein altes biometrische Passbild. Sie sind „gezwungen“ für jede Verlängerung ein neues biometrisches Passbild erstellen zulassen. Mit diesem kann die Verlängerung des Kinderreisepasses beantragt werden. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Ihr Kind große Sprünge in der Entwicklung gemacht hat und sich in seinem Aussehen sehr verändert. Was ja immer der Fall ist. Bei der Ausreise am Flughafen oder bei der Einreise im Zielland kann es sonst zu Problemen kommen.

Biometrisches Passbild – Kein Hexenwerk ABER muss

Seit Anfang November 2010 ist es in Deutschland Pflicht, für alle Ausweisdokumente ein biometrisches Passbild zu nutzen. Diese Richtlinien werden nach §4 des Passgesetzes durch das BMI in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt vorgegeben. Andernfalls ist  eine automatisierte Analyse der Passfotos nicht möglich. Der Grundstein dafür wurde am 1. November 2005 durch die Umstellung auf den biometrischen bzw. elektronischen Reisepass geschaffen. Dieser ist seither mit einem RFID-Chip versehen. Daher können auf dem Chip biometrische Daten und Fingerabdrücke gespeichert werden.

Das Passbild muss die internationalen Vorgaben der Biometrietauglichkeit erfüllen. Diese umfassen verschiedene Kategorien wie Format, den Hintergrund und den Gesichtsausdruck. Das Passbild wird bei der Antragstellung für einen Personalausweis oder Reisepass mit verschiedenen Hilfsmitteln überprüft. Beispielsweise umfassen diese die offizielle Foto-Mustertafel, die Passbild-Schablone und eine spezielle Software. In meinem Fotostudio „Pictures-for-you“ in Glonn erstelle ich für Sie und/oder Ihr Kind sehr gerne ein biometrisches Passbild. Dieses Passbild erfüllt alle Kriterien zur Verwendung im Reisepass / Kinderreisepass. Welche Kriterien für ein biometrisches Passbild erfüllt werden müssen, können Sie hier der Fotomustertafel entnehmen.

Biometrisches Passbild für Reisepass Deutschland Kind
Biometrisches Passbild für Reisepass Deutschland Kind

Checkliste vorm Verreisen

  • Überprüfen Sie zunächst rechtzeitig, am besten wenn Sie eine Reise gebucht haben, ob alle Reisedokumente noch gültig sind, weil in Abhängigkeit des Reiselandes eine entspreche Restgültigkeit bei der Einreise vorliegen muss. Bitte informieren Sie sich dazu auf den Seiten des auswärtigen Amtes.
  • Zweitens vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin bei der Reisepass ausstellenden Behörde in Ihrem Wohnort/Kreis, da aufgrund der Nachfrage und Pandemiesituation lange Wartezeiten auf Termine vorliegen.
  • Folgend vereinbaren Sie einen Termin bei dem Fotografen Ihres Vertrauens. Er/Sie kann aktuelle biometrische Passbilder erstellen.
  • Schließlich nach dem Fototermin und dem Beantragen eines neuen Reisepasses oder der Änderung des Kinderreisepasses steht dem Urlaub nichts mehr entgegen ;).

Neu in 2022: 15% Rabatt für ein Fitness-Shooting

X